FFP2 vs. KN95

maskenschutz-online-sy9501-kn95

Die Coronavirus Pandemie zeigt uns aktuell einen großen Mangel an Filtrierenden Halbmasken nach der Schutzklasse FFP2 und FFP3. Dieses Problem hat nicht Deutschland allein, sondern ganz Europa hat große Versorgungsengpässe. Daher hat die EU-Kommission bereits am 13. März eine Empfehlung geschrieben, der die EU-Länder dazu aufruft entsprechende Maßnahmen zu ergreifen um den Versorgungsengpass von FFP2 Masken entgegenzuwirken. Hier der Link zum EU-Amtsblatt.

Vielen ist es wahrscheinlich schon bewusst, das Masken der Schutzklasse FFP2 und FFP3 als Eigenschutz gegen das Coronavirus helfen. Die Unterscheidung von echten FFP2 Masken habe ich bereits in folgenden Beitrag beschrieben. Atemschutzmasken mit der Bezeichnung KN95 und N95 überschwemmen förmlich den europäischen Markt. Diese Atemschutzmasken sind nicht schlechter wie die FFP2 Masken, aber aktuell werden viele unbrauchbare, nicht geprüfte, mangelhafte und viel zu überteuerte Masken angeboten. Viele Neuhändler versuchen ihr Glück und senden unaufgefordert Werbemails mit großen Versprechen.

Folgendes möchte ich gerne klarstellen. KN95 Masken sind nicht FFP2 Masken. In vielen Werbemails wird die Kombination „KN95/FFP2 Atemschutzmaske zertifiziert“ als Produkttitel angeboten. Das ist faktisch irreführend, illegal und ist nicht seriös.

KN95 ist ein chinesischer Standard nach der Prüfnorm GB 2626-2006  und FFP2/FFP3 ist ein europäischer Standard nach der Prüfnorm EN 149:2001. Filterleistung von KN95 ist sogar etwas höher ≥ 95% als die FFP2 Masken mit einer Leistung ≥ 94%. 

Warum werden aktuell mehr KN95 Masken angeboten?

Es ist kein großes Geheimnis das alle Hersteller von FFP2/FFP3 ausschließlich die Masken an das Gesundheitswesen bzw. Systemrelevante Bereiche wie Pharmahersteller und die Lebensmittelindustrie beliefern. Wir von Maskenschutz Online finden dies auch richtig.

Natürlich sind unsere Lieferantenquelle für FFP2 und FFP3 Masken fast trocken gelegt und daher sind auch wir gezwungen den Markt für KN95 zu sondieren. Echte und saubere Quellen für KN95 Masken sind aktuell sehr schwierig zu finden. Wir selbst haben bereits mehrere Lieferantenquellen überprüft. Die Quote liegt nach unserer Auffassung bei 90:10. 90% illegal ohne echte Prüfberichte, Schnelltest und Bestätigungsschreiben von Marktüberwachungsbehörden und 10% echte und legale Quellen mit nachweislichen Dokumente.

KN95 nur eine Alternative?

Für uns sind KN95 Atemschutzmasken eine Alternative aufgrund der aktuellen Coronavirus Pandemie. Wir empfehlen nur geprüfte KN95 Masken die nachweislich einen Prüfbericht in Deutschland (DEKRA, IFA oder TÜV), Bewertungsschreiben und einen Bestätigungsschreiben der Marktüberwachungsbehörde vorzeigen können.
Händler die von Importeure oder Hersteller keine der genannten Dokumente vorzeigt bekommen, handeln nach unserer Auffassung fahrlässig. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Wie kann ich mich absichern?

Da wir selbst keine öffentliche Behörde sind, kontaktieren Sie einfach Ihre Marktüberwachungsbehörde. Die Behörden sind untereinander gut vernetzt und können Ihnen mit Sicherheit Auskunft geben. Wir von Maskenschutz Online machen dies ähnlich und kontaktieren im Zweifel unsere Bezirksregierung in Köln.