Hier finden Sie unsere FAQs (Frequently Asked Questions), also “häufig gestellten Fragen”:

Aufgrund eines enorm hohen Bestelleingangs basierend auf dem aktuell auftretenden Corona-Virus Covid-19 bitten wir um Geduld hinsichtlich verzögerter Lieferzeiten. Den aktuellen Lagerstand können Sie zu jeden Produkt prüfen.

Um Ihre bisherigen Bestellungen einzusehen, loggen Sie sich auf www.maskenschutz.online mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort ein. In der Kopfzeile unter »Mein Konto« im Menüpunkt »Konto Übersicht« finden Sie eine Übersicht, wo alle Ihre bisherigen Bestellungen aufgeführt werden.

Unsere Produkte die Sie über den Online Shop oder über die Amazon Marketplace erwerben, wird durch einen Service der Amazon Service Europe durchgeführt. D.h. der Versand wird durch Amazon DE erledigt.

Telefonische Bestellung sind bei uns ebenfalls möglich. Falls wir mal nicht sofort erreichbar sind, dann können Sie uns auch eine E-Mail zusenden.

Wir von der Weeborn GmbH beziehen nur legale Quellen und achten sehr behutsam die Auswahl unserer Lieferanten und Hersteller. Sie können davon ausgehen, das wir alle Atemschutzmasken und medizinische Masken selbst testen und bei Zweifel entsprechende Prüfinstitute beauftragen.

Das Inverkehrbringen von Atemschutzmasken nach N95 (NIOSH-42C FR84 – Amerikanisch) und KN95 (GB2626-2006 – Chinesisch) im europäischen Unionsmarkt, sind nicht ohne der Genehmigung der Marktüberwachungsbehörde (PSA Verordnung 2016/425) zugelassen.

Diese Genehmigung muss der Hersteller oder Importeur uns vorzeigen. Der Verkauf dieser Atemschutzmasken darf ausschließlich für medizinisches Fachpersonal angeboten werden und ist zeitlich (Corona-Pandemie) begrenzt. In unseren B2B-Shop sind diese Produkte freigeschaltet.  

Kontaktieren Sie Ihre Marktüberwachungsbehörde indem Sie bei der Behördensuche die Richtlinie/Verordnung 2016/425 mit angeben. Teilen Sie den Link zum Produkt und Ihnen wird bei der Recherche geholfen. Unsere Stichproben haben bereits etliche illegale Online-Shops aufgedeckt die gegen die Verordnung verstoßen. Der Verkäufer (Wirtschaftsakteure) sind verpflichtet der Marktüberwachungsbehörden auf Verlangen den Lieferant und oder Hersteller zu nennen.

Als Verkäufer/Händler sind wir nicht verpflichtet CE-Zertifikate von benannten Stellen oder irgendwelche EU-Konformitätsbewertung vorzuzeigen. Wenn Sie z.B. in einen Baumarkt FFP1, FFP2 und FFP3 Atemschutzmasken kaufen, dann hatten Sie wahrscheinlich nie ein CE-Zertifikat erhalten.
Hersteller und Importeure sind verpflichtet den Nachweis der Marktüberwachungsbehörde zu übermitteln, wenn dies verlangt wird. Händler/Verkäufer müssen vor dem Verkauf die entsprechenden Dokumente einsehen können. Wenn Ihnen als Endverbraucher eine Zertifikat in die Hand gedrückt wird, dann kontaktieren Sie ihre Marktüberwachungsbehörde.
Ein Datenblatt vom Hersteller oder ein Testprotokoll ist kein CE-Zertifikat was uns fälschlicherweise immer angeboten wird.

Bestellung per Rechnung bieten wir aktuell nur Stammkunden oder Behörden an. Ab der dritten Bestellung können wir Ihnen diese Option anbieten. Ihre Bestellungen werden dann via Email oder Telefon entgegengenommen.